• Kode Promo
Aktivitäten - Sercotel Doña Carmela Hotel
Isla Mágica ist ein im Jahr 1997 eröffneter Freizeitpark in ...
ISLA MÁGICA UND AQUA MÁGICA

Isla Mágica ist ein im Jahr 1997 eröffneter Freizeitpark in Sevilla, dessen Themenwelt die Eroberung Amerikas ist.
Bei seinem Bau wurden einige Einrichtungen der Weltausstellung aus dem Jahr 1992 genutzt.
Der Freizeitpark besitzt 6 Themenbereiche und den sogenannten Agua Mágica Wasserbereich. Bei seiner Eröffnung war er der weltweit erste Freizeitpark in einer Stadt, da diese Art Parks normalerweise außerhalb der Stadtkerne lagen.

Über 3.000 m2 Wasser, 400 Tierarten und über 7 ...
AQUARIUM SEVILLA

Über 3.000 m2 Wasser, 400 Tierarten und über 7.000 Exemplare erwarten Sie hier! Im Aquarium in Sevilla können Sie die biologische Vielfalt der Flüsse, Meere und Ozeane der Welt entdecken.
In seinen 35 Aquarien kann man die Flora und Fauna sehen, die Magallan auf seiner Entdeckungsreise 1519 vorfand, als er eine Alternativroute zu den sogenannten Gewürzinseln suchte. Die Arten und Ökosysteme tragen dazu bei, dass die Besucher sich hier wie mitten in der Natur fühlen können.
Man kann erstaunliche Arten wie Sandtigerhaie, Rochen, Katzenhaie, pazifische Riesenkraken, Störe, Brauen-Glattstirnkaimane und japanische Riesenkrabben bewundern.
Das Aquarium ist Sevilla ist mit der großen Vielfalt der ausgestellten Arten, seinen innovativen Einrichtungen und seinem Spiel- und Bildungsangebot führend innerhalb der Branche. Als Hauptreklame dient eines der europaweit größten Haifischaquarien, dessen Hauptbecken 2 Millionen Liter Wasser Fassungsvermögen und einen 9 Meter tiefen Wasserfall besitzt.

Die Barockkirche und das Hospital de la Santa Caridad stammen ...
HOSPITAL DE LA CARIDAD

Die Barockkirche und das Hospital de la Santa Caridad stammen aus dem 17. Jahrhundert und sind Sitz der von dem Philanthropen Miguel de Mañara gegründeten Wohlfahrtseinrichtung. Es befindet sich im Arenal Stadtviertel, dem ehemaligen Carreteria Außenbezirk der historischen Stadt Sevilla. Die Rückseite des Gebäudes stieß an die Linie, auf der die Stadtmauer verlief.
Die Ursprünge der Santa Caridad Bruderschaft gehen auf das 15. Jahrhundert zurück. Mit der Ernennung von Miguel de Mañara als Vorsitzender im Jahr 1663 wurden der Bau der Kirche und des Hospitals, in dem zahlreiche Arme und Kranken untergebracht werden sollten, abgeschlossen.

Unter der Triana Brücke ist der ehemalige Sitz der Inquisition ...
CASTILLO DE SAN JORGE

Unter der Triana Brücke ist der ehemalige Sitz der Inquisition von Sevilla erhalten geblieben. In dieser restaurierten Anlage kann man einige Räumlichkeiten dieser Einrichtung wie die Zellen besichtigen, in denen Ketzer und Gottlose eingesperrt wurden. Heute ist sie als Interpretationsstätte mit erklärenden Tafeln gestaltet, um den Besuchern vollständige Auskunft über ihre Geschichte zu übermitteln.

Casa de Pilatos ist ein Palast in der andalusischen Stadt ...
CASA DE PILATOS

Casa de Pilatos ist ein Palast in der andalusischen Stadt Sevilla in Spanien. Das Gebäude ist eine Kombination aus italienischem Renaissance- und spanischem Mudejarstil. Es gilt als Prototyp der andalusischen Paläste.

Das Archivo General de Indias (Indienarchiv) in Sevilla wurde 1785 ...
ARCHIVO DE INDIAS

Das Archivo General de Indias (Indienarchiv) in Sevilla wurde 1785 auf Wunsch von König Carlos III gegründet, um die gesamten Unterlagen über die Verwaltung der spanischen Überseegebiete, die bis dahin in verschiedenen Archiven wie in Simancas, Cádiz und in Sevilla aufbewahrt wurden, an nur einem Ort zusammenzuführen.

Der Triana Markt ist der Hauptmarkt dieses Stadviertels. Er befindet ...
TRIANA MARKT

Der Triana Markt ist der Hauptmarkt dieses Stadviertels. Er befindet sich auf dem Altozano Platz am Ende der Triana Brücke. Er wurde 1823 auf den Resten der ehemaligen San Jorge Burg erbaut und 1992 renoviert.
Im Triana Markt kann man Stände mit Obst, Gemüse, frischem Fisch, Fleisch und Wurst wie auch einige Bars finden, in denen man zu günstigen Preisen frühstücken und essen kann. Es gibt auch einige Kunsthandwerksgeschäfte.

Die Alameda de Hércules ist eine bedeutende Allee wie auch ...
ALAMEDA DE HÉRCULES – GASTRONOMISCHER TOURISMUS

Die Alameda de Hércules ist eine bedeutende Allee wie auch ein öffentlicher Garten in der Altstadt Sevillas. Er gilt als Spaniens und Europas ältester öffentlicher Garten. 1570 wurde sein Vorgänger, der heute nicht mehr besteht, auf dem Paseo del Prado in Madrid erbaut. Er wurde 1781 während der Regierungszeit von König Carlos III komplett in eine neue Variante als Salonpromenade umgebaut. Der große Alameda de Hércules Garten ist der größte öffentliche Platz in der Altstadt. Er liegt am nördlichen Ende der von der Stadtmauer umgegebenen Stadt und grenzt auf einer Seite nah an den Guadalquivir Fluss und auf der anderen Seite nah an das Macarena Stadtviertel. Heute finden die Besucher hier ein breites gastronomisches Angebot.

Die römische Stadt Itálica lag am Nieder-Guadalquivir, auf halbem Weg ...
ITÁLICA, SANTIPONCE

Die römische Stadt Itálica lag am Nieder-Guadalquivir, auf halbem Weg zwischen Sevilla (Hispalis) und Alcalá del Río (Ilipa), in der heutigen Stadt Santiponce – und somit ganz in der Nähe der Routen, die den Bergbau im nördlichen Hochland von Sevilla und Huelva verbanden. Sie spielte eine wichtige strategische Rolle auf politischer, militärischer und wirtschaftlicher Ebene im späten Römischen Reich und belegte ein ca. 52 Hektar große Fläche.
Heute kann man in der archäologischen Fundstätte Itálica ein herrliches römisches Amphitheater besichtigen. Man kann auch auf dem Verlauf der ehemaligen Straßen spazieren sowie die Häuser, öffentlichen Gebäude, Kunstgegenstände und alltäglichen Vorrichtungen der ehemaligen Einwohner sehen.

Carmona ist eine Stadt in der Provinz Sevilla, die östlich ...
CARMONA

Carmona ist eine Stadt in der Provinz Sevilla, die östlich auf der N-IV Landstraße 30 km von der andalusischen Hauptstadt entfernt liegt.
Carmona ist eine hauptsächlich der Landwirtschaft gewidmete Stadt, die von immer mehr Touristen besucht wird. Ihre Sehenswürdigkeiten sind bedeutender als die vieler anderer Provinzhauptstädte.
Wir empfehlen Carmona für Besucher, die eine andalusische Denkmalstadt mit großer landwirtschaftlicher Tradition und einem ausgezeichneten gastronomischen Angebot kennenlernen möchten.

Doñana ist ein 116.487 Hektar großes Naturschutzgebiet in Andalusien ...
DOÑANA UND EL ROCIO

Doñana ist ein 116.487 Hektar großes Naturschutzgebiet in Andalusien. Es umfasst den Doñana Nationalpark wie auch den Doñana Naturpark. In seinen großen Feuchtgebieten überwintern jedes Jahr zahlreiche Wasservogelarten mit rund 200.000 Tieren.
Die El Rocío Wallfahrt, die allgemein als El Rocío bekannt ist, ist eine religiöse Veranstaltung Andalusiens zu Ehren der Rocío Muttergottes. Die Wallfahrt zur Muttergottes, die in der Kirche im Ort El Rocío in der Provinz Huelva steht, findet am Pfingstwochenende statt. Die Almonte Bruderschaft ist für die Veranstaltung dieser Verehrung und der Wallfahrt zur Muttergottes zuständig.